Details

MONAGHAN IRISH CHALLENGE, IRELAND

10. Oktober 2018

Final Position: 48th

68, 77, 71, 76 = +4

Scores

Eine rechte Achterbahn war mein Golfspiel in Irland. Über alle vier Tage war so ziemlich alles vorhanden, was man sich vorstellten kann - von absolut solidem Golf bis zu völlig missratenem Spiel.

Der Platz war anspruchsvoll, die Fairways teilweise ziemlich eng, das Semirough dicht, die Greens schnell und treu und das Wetter typisch irisch: kalt, windig, teilweise nass. Ein wirkllich tolles Setup für einen Challenge Tour Event, es machte Spass, auf dem Platz zu spielen. Gute Schläge wurden mit Birdiechance belohnt, schlechte Schläge schnell bestraft.

Die erste Runde begann mit einem Traumstart und mit -4 am Schluss war ich vorne dabei. Der Freitagnachmittag misslang total. Alles, was am Donnerstag noch einfach ging, war am Freitag mühsamste Schwerarbeit. Die Bogeys häuften sich an wie Extrakilos über die Weihnachtstage ...

Der Samstag begann durchzogen, ich konnte mich aber zurückkämpfen und brachte eine 71 ins Clubhaus. Der Sonntag war dann leider ein rechter Chrampf. Bei schwierigen Bedingungen, viel Wind und mit 4 Grad am Morgen sehr frisch, konnte ich meine gute Ausgangslage im Turnier in nicht viel Zählbares ummünzen. Immer mal wieder streute ich ein Bogey ein, weil ich ein Fairway oder ein Green verfehlte.

Alles in allem ein lehrreiches aber enttäuschendes Turnier.

Nun mache ich ein paar Tage Ferien, bevor ich mich ins Training stürze für die Qualifying School ab dem 2. November in Spanien.